Finanzierung & Sponsoren

Das Schlossmuseum Nidau finanziert sich aus zwei Quellen: Zum einen aus Mitglieder- und zum anderen aus Sponsorenbeiträgen.

 

Verwendung der Mitgliedereinnahmen
Mit den Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen werden zum einen die ordentlichen Vereinsausgaben wie Büro- und Druckmaterial, Portogebühren und zum anderen Kosten für Werbeaktionen, Unterhalt und Betreib der Ausstellung sowie Projekten und externe Mitarbeiter gedekt. Externe Mitarbeit wird vor allem in den Bereichen Kommunikation/Information und Ausstellungs- und Projektplanung benötigt. In diesen Bereichen ist Professionalität von grosser Bedeutung, wenn nicht laienhafte Fehler gemacht werden sollen. Professionelle Arbeit ist aber nie gratis, wir versuchen jedoch die Kosten möglichst gering zu halten. 

 

Sponsorenbeiträge
Die Ausstellungen des Museums werden mit Sponsorenbeiträgen gedeckt. Trotz ständig neuer Projekte ist es dem Vorstand bislang immer gelungen, die nötige Unterstützung zu finden. Das hat verschiedene Gründe. Der Wichtigste ist, dass der unschätzbare Wert der der Juragewässerkorrektion für die Entwicklung des Seelandes bei den angefragten Persönlichkeiten und Firmen unbestritten ist. Als zweiter Grund gilt die Glaubwürdigkeit des Vorstands. Die Geldgeberinnen und -geber können sich anhand der Unterlagen versichern, dass die Kostenberechungen fachgerecht erstellt werden und das jeweils vorgestellte Konzept realisierbar ist.

Als dritter Grund muss die uneingeschränkte Unterstützung kantonaler und eidgenössischer Amtsstellen erwähnt werden. Sie tragen zusätzlich dazu bei, dass das Schlossmuseum Nidau als seriöse Institution wahrgenommen wird. Als letzten Grund muss noch der Lotteriefonds des Kantons Bern erwähnen werden, welcher bereit ist, die im öffentlichen Interesse stehenden Projekte des Museums grosszügig mitzufinanzieren.

Von einem "gesättigten" Finanzbedarf kann nicht die Rede sein, denn soll das Schlossmuseum Nidau erfolgreich weiterentwickelt werden, sind wir auch künftig auf möglichst viele Mitgliederbeiträge und grosszügige Spenden angewiesen.

Lotteriefonds des Kantons Bern

Stiftung Vinetum

Gebäudeversicherung des Kantons Bern

Anzeiger-Genossenschaft Nidau

Fam. Rudolf und Sonja Schneider-Jordi, Bern

swisstopo

BKW FMB Energie AG

Gassmann AG

Gertrud Wenger, sel., Nidau

Jean R. Graeppi, Port

Stadtrat Biel

Claude Fössinger, Orpund

Odd Fellows, Biel-Seeland

Vital Epelbaum, sel. , Biel

Gemeinderat Kallnach

Willy Pauli, Nidau

GROWE Holzschutz AG, Belp

Gesellschaft zu Ober-Gerwern, Bern